Projekte

Pro Dialog Köln und das WaiK®-Institut führen zusammen mit Organisationen, Behörden, Kommunen, Unternehmen etc. Projekte durch. Sehen Sie sich gerne die folgende Auswahl der Beispiele an.

Für detaillierte Information zu den einzelnen Projekten nehmen Sie hier Kontakt zu uns auf:

10. Monitoring des interkulturellen Öffnungsprozesses in der Stadtverwaltung Duisburg (IKÖ-Mon-DU), 2015-2018
Pro Dialog Köln UG hat in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Duisburg (KI) ein durch den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der Europäischen Union kofinanziertes Pilotprojekt durchgeführt. Es zielte auf den Aufbau eines Monitoring-Systems zur Steuerung der interkulturellen Öffnung in der Stadtverwaltung Duisburg. Mit diesem Pilotprojekt soll u.a. die Umsetzung der strategischen Zielsetzung des Landes NRW aus der Partnerschaftsvereinbarung "Vielfalt verbindet" maßgeblich unterstützt und begleitet werden. 

9. Erziehungs- und Lernort gemeinsam aktiv für den Bildungserfolg, 2014- 2015
Zur optimierten individuellen Unterstützung der Bildungsabläufe von Kindern und Jugendlichen im Migrationskontext führte Pro Dialog Köln UG das Projekt: „Erziehungs- und Lernort gemeinsam aktiv für den Bildungserfolg" in Kooperation mit der Städtischen Realschule am Sportpark Dormagen, der Stadt-Elternschaft e.V., dem Integrationsrat und Integrationsbüro der Stadt Dormagen durch. Das Projekt wurde von Januar 2014 bis Januar 2015 aus dem Europäischen Integrationsfonds gefördert. 

8. IKODO - "IKoDO" Interkulturelle Kompetenz in der Kommunalverwaltung Duisburg – Oberhausen, 2012-2014
Die Kommunalverwaltungen Duisburg und Oberhausen schulten im Rahmen dieses Projektes alle Beschäftigten zum Thema „Interkulturelle Kompetenz“. Pro Dialog Köln UG hat in diesem Rahmen die Betriebsräte, die Pilotämter Bürgerservice und Straßenverkehrsamt zur Interkulturellen Kompetenz geschult.

7. Einführung eines Monitoring-Systems zum Qualitätsmanagement in der Integrationsarbeit der Stadt Dormagen, 2012-2013
Die Stadt Dormagen entwickelte mit unserer Unterstützung und Begleitung im Rahmen eines KOMM-IN Projektes des Landes NRW gemeinsam mit dem Integrationsbüro und der Steuerungsgruppe der Stadtverwaltung ein Monitoring-System, um die chancengerechte Zielerreichung in der kommunalen Integrationsarbeit auf sechs relevanten Handlungsfeldern qualitätsorientiert zu Kontrollieren und gegebenenfalls zu evaluieren.

6. IKÖ-Manager/in in der Sozialwirtschaft, 2010-2012
Zur Unterstützung der Interkulturellen Öffnung vor allem in den Kreisverbänden hat das DRK-Generalsekretariat das Projekt: „IKÖ-Manager/in in der Sozialwirtschaft“ in Kooperation mit Pro Dialog Köln, unter fachlicher Leitung von Dr. M. Heidari, koordiniert und durchgeführt. Dieses Projekt richtete sich an hauptamtliche Mitarbeiter*innen im DRK.  Qualifiziert haben sich in diesen zwei Jahren insgesamt 116 Teilnehmende, darunter zum großen Teil Leitungs- und Führungskräfte, aus verschiedenen Arbeitsfeldern des DRK. Die Teilnehmenden kamen aus 39 Kreisverbänden, 8 GmbHs u.a. Einrichtungen sowie aus 12 Landesverbänden und  einer Schwesternschaft. Pro Dialog Köln hat mit seinem Trainerteam 42 zweitägige Schulungen für die 116 Projektteilnehmer*innen und 74 zweitägige Basis-Schulungen für mehr als 700 DRK-Mitarbeiter*innen vor Ort durchgeführt. Der Projektansatz sah eine Kombination von Schulungen und eigener Transferprojekt vor: Jede*r Projektbeteiligte*r hat zwischen den Schulungen ein Projekt für seinen direkten Tätigkeitsbereich konzipiert und mit den in den Schulungen erlernten Instrumenten und Methoden die Umsetzung vorbereitet und zum größten Teil durchgeführt.

5. „Mit Migrant*innen für Migrant*innen – Interkulturelle Kooperation zur Verbesserung der Bildungsintegration“,  2010-2012
Im Zentrum der Kooperation im Mozaik GmbH -Begleitprojekt stand die bundesweite Durchführung von Schulungen zur Verbesserung der Bildungsintegration. Diesbezüglich ist ein (Inter-) Cultural Mainstreaming Ansatz für die regionale und kommunale Netzwerkarbeit entwickelt worden.

4. Integration vor Ort - Jugendfeuerwehren in Niedersachsen interkulturell aktiv,  2009-2011
Kooperation mit der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr und dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen bei der Durchführung vom Projekt: „Integration vor Ort - Jugendfeuerwehren in Niedersachsen interkulturell aktiv“ zur Entwicklung eines Konzeptes zur interkulturellen Öffnung der Jugendfeuerwehren. In diesem Zusammenhang ist z. B. Folgendes erreicht worden:

  • Qualifizierung aller Jugendfeuerwehrwarte; Erleichterung und Förderung des Zugangs von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund zur Jugendfeuerwehr.
  • Interkulturelle Öffnung von Jugendfeuerwehren zur Nachwuchsgewinnung durch Erschließung der Potenziale von Zugewanderten.

3. Interkulturelle Öffnung der Suchtkrankenhilfe im Rhein-Sieg-Kreis Schwerpunkt: Ambulante Suchtkrankenhilfe, 2009 -2010
Das Projekt hatte eine Laufzeit von zwei Jahren. Projektträger war das Diakonische Werk des Ev. Kirchenkreises an Sieg und Rhein. Durchgeführt wurde das Projekt von der Integrationsagentur in Kooperation mit Pro Dialog Köln UG. Ziel des Projektes war, die folgenden Einrichtungen der ambulanten Suchtkrankenhilfe für den Prozess der interkulturellen Öffnung zu sensibilisieren:

  • Caritasverband für den Rhein-Sieg-Kreis e.V., Diakonisches Werk im Ev. Kirchenkreises an Sieg und Rhein,
  • Arbeiter-Samariter-Bund Bonn/Rhein-Sieg/Eifel e.V. und
  • der Rheinischen Kliniken Bonn.

2. Projekt: Ressource+,  2009-2011       
Im Rahmen dieses Xenos-Projektes und in Kooperation mit „bag arbeit Berlin“ wurden alle Fachkräfte und Multiplikator*innen geschult, sowie Einrichtungsleitungen konzeptionell beraten, die mit dem Schwerpunkt: „berufliche Integration von Zugewanderten in der Arbeitswelt „ befasst waren.

1. Kommunales Monitoringsystem zum Qualitätsmanagement in der Integrationsarbeit der Stadt Eschweiler, 2008-209
Im Rahmen eines KOMM-IN Projektes des Landes NRW haben wir zusammen mit der Verwaltung der Stadt Eschweiler, Abteilung für Integrationsangelegenheiten ein Monitoringsystem entwickelt. Dieses Projekt wurde als „Good-Practice-Beispiel“ des Jahres 2010 von der europäischen Kommission für Integrationsmaßnahmen ausgewählt
(http://www.eschweiler-integration.de http://ec.europa.eu/ewsi/de/practice/details.cfm?ID_ITEMS=19068)

Unsere Angebote

Unsere Angebote

Hier finden Sie detaillierte
Informationen über unsere
vielfältigen Angebote.

Lesen Sie mehr

WaiK®-Konzept

WaiK®-Konzept

WaiK® (Wege aus der
interkulturellen und
interethnischen Konfrontation)

Lesen Sie mehr

Publikationen

Publikationen

Unsere Publikationen sind als
Ebooks (Pdf) und teilweise als
gedruckte Hefte zu bestellen

Lesen Sie mehr

Trainerpool

Trainerpool

Neu 2018:
WaiK®-Trainer/innen-Pool
gegründet

Lesen Sie mehr

Aktuelles

Aktuelles

Neuer Zertifikatskurs "Trainer/in
für diversitätsbewusste
Bildungsarbeit..."

Lesen Sie mehr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok